Biokunststoffe – die Natur macht’s vor

Foto: © Oliver Killig

Ob Schallplatten, Tischtennisbälle, Verpackungsmaterial oder Faltenmittel: Biokunststoffe finden in zahlreichen Produkten unseres Alltags Anwendung. In diesem Projekttag setzen sich die Schülerinnen und Schüler mit dem Thema der nutzbaren Biopolymere auseinander.

geeignet: ab 10. Klasse, max. 26 Personen
Dauer: 5 Stunden inkl. Ausstellungsbesuch
Preis: 8 Euro pro Person

Wie wichtig die Themen der Nachhaltigkeit, Müllvermeidung und alternativer Verpackungsmaterialien sind, soll hierbei als Grundgedanke herangezogen werden. Anspruchsvolle Versuche zur Herstellung von biopolymeren Stoffen, deren Untersuchung und die Möglichkeiten der Änderung physikalischer Eigenschaften stehen im Mittelpunkt des Projekttages im Gläsernen Labor.

Die Schülerinnen und Schüler stellen in verschiedenen Versuchen unterschiedliche Biopolymere aus der Alltagsanwendung her, wie zum Beispiel aus Stärke, Chitosan oder Schellack. Sie lernen die unterschiedliche Einteilung von Biopolymeren kennen und experimentieren mit unterschiedlichen Formen von Biokunststoffen aus ihrem Alltag. Begleitend werden fachliche Grundlagen erläutert und Verständnisfragen erörtert.

Zurück